Prävention

Vorbeugen ist besser als Heilen!
Mehr
Heutzutage entstehen viele körperliche Probleme durch zu wenig Bewegung oder falsche Haltung in Freizeit und Beruf. Wer kennt das nicht? Nach einem langen Arbeitstag vor dem Computer schmerzen Nacken und Rücken besonders häufig.
Physiotherapeutische Behandlungskonzepte können Ihnen dabei helfen, es gar nicht erst soweit kommen zu lassen.

Wir bieten für Sie verschiedene Präventionsprogramme an, die zum Teil sogar von Krankenkassen bezuschusst werden. Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die folgenden Kurse mit 80% der Kursgebühr bezuschusst:

  • Rücken-Fit-Kurs
  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung nach Jakobson


Die aktuellen Kurstermine entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Kursbroschüre.

PDF – Kursbroschüre

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter:

02551 / 70 42 590



Yoga für Einsteiger

Der Yogakurs von Ulrike Lastering ist für Menschen jeden Alters und jeder körperlichen Verfassung geeignet.

Eine Yogastunde beinhaltet verschiedene Körperübungen, den sogenannten Asanas (Körperstellungen); sie beginnt mit Atemübungen und endet mit Entspannungsübungen. Die anatomisch korrekte Ausführung dieser Asanas dehnt den Körper, fördert die Beweglichkeit und stärkt die Muskeln.
Ein sportlicher Ehrgeiz im Sinne eines Wettbewerbs steht nicht im Vordergrund. Bewegungen oder Haltungen mit der Atmung verbinden und Pausen integrieren, ist der Aspekt, der beim Yoga erlernt wird und den Körper ganzheitlich harmonisiert.
Ihre Gelassenheit wird gefördert und das verbesserte Körpergefühl steigert Ihr Wohlbefinden.

Gesunder Rücken

Wirbelsäulengymnastik. Durchführung von Übungen zur Verbesserung der Kraft, Beweglichkeit, Dehn-, Koordinations- und Entspannungsfähigkeit.

Rücken-Fit-Kurs

Rücken-Fit-Kurs, orthopädische Rückenschule nach Dr. Brügger. Wir haben für Sie eine Vielzahl von Massagen im Angebot, die ihnen eine kleine Auszeit ermöglichen und Sie mit neuer Kraft für den oft sehr stressigen Alltag versorgen.

Pilates

Durchführung von Übungen zur Verbesserung der Kraft, Beweglichkeit, Dehn-, Koordinations- und Entspannungsfähigkeit.

Flexi-Fit für Frauen

Dieses Workout geht tief unter die Haut. Denn Fitness-Training mit dem Flexi-Bar stimuliert tiefliegende Muskelbereiche, die Sie mit regulärem Krafttraining nicht erreichen!

Wer den etwa 1,50 Meter langen Schwinger noch nicht ausprobiert hat, dem mag er gänzlich unbedeutend erscheinen. Doch das recht unspektakuläre Tool entpuppt sich bereits nach mehrmaliger Anwendung als wahrer Zauberstab: Er trainiert vor allem die Tiefenmuskulatur, während Kraftgeräte und Hanteln mehr an der Oberfläche arbeiten. Der in Schwingung gebrachte Flexi-Bar bewirkt durch seine Vibration eine unwillkürliche, reflektorische Anspannung des Rumpfs, die durch bewusste Muskelkontraktion nicht erreicht werden kann. Beim Training arbeiten die tief und medial liegenden Rückenstrecker, die gesamte Bauchmuskulatur sowie der Beckenboden gegen die auf den Körper wirkenden Schwingungen. Der Flexi-Bar hat vielseitige Effekte. Jede Übung unseres Work-outs wird 60 bis 90 Sekunden lang durchgeführt.
Der Flexi-Bar wird mit einer kurzen Bewegung in Schwingung gebracht und anschließend durch kurze Impulse am Schwingen gehalten. Der Aufbau der tiefen Muskulatur mit dem Flexi-Bar wirkt bei:

· Problemen im Rücken

· Verspannung in Schultern und Nacken

· Schwierigkeiten in Lendenwirbelsäule und Hüfte

· Gelenkarthrosen

Autogenes Training

Gönnen Sie sich Ihre persönliche Auszeit!
Das Autogene Training ist eine Methode, durch die Sie sich in einen Zustand einer vertieften Wahrnehmung Ihres eigenen Körpers versetzen können, um Ihren persönlichen Herausforderungen des Alltages, entspannt entgegen zu treten.

Autogenes Training kann man allein oder in der Gruppe durchführen. Sie erlernen das Autogene Training unter fachlicher Anleitung in der Kleingruppe.
Während der Durchführung konzentrieren Sie sich auf eine Zielformel, zum Beispiel: „Ich bin ganz ruhig“. Nach einiger Zeit stellt sich mit dem Umschalten ein Erleben des Vorgestellten ein, in diesem Beispiel also Ruhe. Nach etwa 15 bis 30 Minuten verlassen Sie diese Autosuggestion. Hierbei werden die Arme ruhig und ohne hastige Bewegungen angespannt, gestreckt und gebeugt, tief durchgeatmet und die Augen langsam geöffnet.
Ziel des Autogenen Trainings ist eine ganzheitliche Entspannung Ihres Körpers zu erreichen um die Körpermuskulatur zu entspannen, Schmerzen zu lindern oder abzustellen, Ängste zu beruhigen und über regelmäßige Erholungsphasen die allgemeine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu steigern.
Darüber hinaus eröffnet Ihnen das Autogene Training die Chance auf eine intensive Selbstwahrnehmung.

Progressive Muskelrelaxation nach Jakobsen

Ob vom Arzt verordnet, von uns empfohlen oder aus Ihrem eigenen Antrieb: aktives Training ist der sicherste Weg zu dauerhaften Wohlempfinden.

Medi-Fit Gerätetraining

Dieses Medizinische Gerätetraining ist ein zielgerichtetes Programm zum Ausgleich oder zur Vorbeugung Ihrer muskulärer Defizite und zur Entlastung Ihrer Gelenke. Es kann eine eigenständige Therapieform, aber auch eine sinnvolle Ergänzung zu unseren Rehasportangeboten und unseren physiotherapeutischen Leistungen sein.

Nordic Walking

Nordic Walking hat sich zur Trendsportart entwickelt, was eine gute Entscheidung ist. Jeder kann diese Ausdauersportart betreiben. Ob jung oder alt, dick oder dünn. Walking kann die Vorstufe zum Joggen sein oder viele wechseln zum Nordic Walking und finden dort ihre Lebenssportart.

Durch den Einsatz der Nordic Walking Stöcke trainiert man neben der vorderen und hinteren Armmuskulatur auch Rücken und Beine. Außerdem steigt durch die Nutzung der Stöcke der Kalorienverbrauch und der Bewegungsapparat wird entlastet.
Der erste gute Schritt ist, der Wille, sich wieder zu bewegen. Es ist nie zu spät, mit Ausdauersport zu beginnen. Für Walking bzw. Nordic Walking ist man nie zu alt.